Mitarbeit der Eltern

für ein aktives und vielfältiges Schulleben & schulische Qualität

Um ein aktives und vielfältiges Schulleben zu realisieren und schulische Qualität voran zu treiben, sind wir  auf die Mitarbeit unserer Elternschaft angewiesen.

Mitwirkung von Eltern ist auf verschiedenen Ebenen möglich und nötig:

Klassenebene

Unterstützung unterrichtlicher Vorhaben und Aktivitäten

Koordination der Belange einer Klasse und Zusammenarbeit mit der Klassenleitung als Elternvertreter

Mitarbeit in der Klassenkonferenz 

Schulebene

Mitarbeit in Fachkonferenzen, Schulelternrat, Schulvorstand und Gesamtkonferenz.

Auf dieser Ebene ist es auch Aufgabe der Elternvertreter, Informationen weiter zu tragen und den Kontakt zwischen Schule und Elternschaft mit zu gestalten.

Mitarbeit und Teilnahme

bedeutet  auch, pünktliches Erscheinen in der Schule sicher zu stellen, zuverlässige  Anfertigung von Hausaufgaben zu kontrollieren, Kindern  etwas zuzutrauen und zuzulassen, dass sie selbstständig werden.  Aus diesem Grund werden unsere Schülerinnen und Schüler von ihren Eltern weder morgens in den Klassenraum gebracht, noch dort mittags abgeholt. Spätestens ab der Eingangshalle gehen unsere Schülerinnen und Schüler ohne die Begleitung von Erwachsenen  durch das Schulgebäude.

Gelingende Zusammenarbeit

benötigt auch eine gelingende Kommunikation. In der Heinrich-Wilhelm-Olbers-Grundschule läuft Kommunikation und Information zu einem großen Teil über unsere Kommunikationsplattform IServ, die jedem Kind und seinen Eltern unserer Schule zugänglich ist.

Falls Sie sich engagieren wollen

Treten Sie dem Förderverein der HWO bei.
Achten Sie auf den Infobildschirm in der Pausenhalle.
Nutzen Sie IServ, um sich für aktuelle Vorhaben anbieten zu können.